STRASSENNETZ

Im Sinne der  gülteigen Verordnung können nur folgende Straßenabschnitte gebührenfrei benutzt werden:

  • der ganze Abschnitt der Autobahn M31

  • Abschnitt zwischen Knotenpunkt Makó von Autobahn M43 und Landesgrenze,

  • Umfahrung Pécs Südwest von Autobahn M60 zwischen Straßen 58 und 5826,

  •  Schnellstraße M85,

  • Schnellstraße M86,

  • Autobahn M8,

  • Abschnitt der Schnellstraße M9 zwischen Hauptstraße 6 und Hauptstraße 51,

  • Abschnitt der Schnellstraße M9 (Zeichen Hauptstraße 61) Umfahrung Kaposvár,

  • Abschnitt der Schnellstraße M4 (Zeichen Hauptstraße 4) zwischen Vecsés und der Straße zum Flughafen Budapest Liszt Ferenc (zwischen 19+550 Km und 20+518 Km)

  • folgende Abschnitte der Schnellstraße M0:

    • Abschnitt zwischen Hauptstraße 1 und Autobahn M5

    • Abschnitt zwischen Schnellstraße M4 (Hauptstraße 4) und Autobahn M3

    • Megyeri-Brücke (Abschnitt zwischen Hauptstraße 11 und Hauptstraße 2)

Darüber hinaus werden neben den weiteren Abschnitten der Autobahn M0 sowie den Ein- und Ausfallstraßen der Schnellstraßen innerhalb des Schnellstraßenrings auch die bisher gebührenfreien Umfahrungen und Autostraßen gebührenpflichtig und mit dem Inkrafttreten der neuen Regelung ausschließlich mit der Vignette rechtmäßig benutzt werden können.

Achtung! Im Zusammenhang mit der Gebührenverordnung 2015 werden bezüglich der Zahlung der Nachgebühr Übergangsbestimmungen gültig.

In der Änderung der Gebührenverordnung wurde eine echte Toleranzfrist festgelegt. Im Sinne der Übergangsbestimmungen werden die Autofahrer, die in dem Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Januar 2015 ohne Berechtigung auf die gebührenpflichtigen Straßen aufgefahren sind, nicht nur von der Nachgebühr, sondern auch von der Zahlung der üblichen Dienstleistungsgebühr i.H.v. 1 470 HUF befreit, wenn sie bis zum 28. Februar über einen der Vertriebskanäle die gültige komitatsweite Berechtigung entsprechend dem Ort der unberechtigten Straßenbenutzung für ein Jahr oder eine (landesweite) Berechtigung für ein Jahr erwerben. Wenn Sie eine Zahlungsaufforderung über die Nachgebühr erhalten, können Sie Ihren Fall per Post oder persönlich in einem der Kundendienstbüros (17 Büros landesweit) der Nationalen Mauterhebung geschlossene Dienstleistungs-AG erledigen.

Hier finden Sie die Antworten auf Fragen im Zusammenhang mit der neuen Gebührenverordnung. 

E-VIGNETTEN SYSTEM

Das System mit E-Vignetten (Benutzungsgebühr) umfasst Motorräder, PKWs und deren Anhänger sowie LKWs mit maximal 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, Wohnmobile und Autobusse sowie deren Anhänger.

Achtung! Die komitatsweite Vignette ist außerhalb der Verwaltungsgrenzen des Komitats bis zum ersten Knotenpunkt gültig. 

Die räumliche Gültigkeit der komitatsweiten Vignetten kann aufgrund der Nummer des Knotenpunkts und des Kilometersteins hier eingesehen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

E-MAUT-SYSTEM

für LKW mit einer Gesamtmasse über 3,5 Tonnen (Kategorien J2, J3, J4). Die Straßennutzungsberechtigung für diese LKW kann im Rahmen des E-Maut-Systems erworben werden. Die gebührenpflichtigen und Streckenabschnitte des E-Maut-Systems sind auf dieser Karte gekennzeichnet.